Karate Wörterbuch

Japan Deutsch
Karate-do Okinawan Kampfkunst japanischer Herkunft, Entwickler von Gichin Funakoshi. Es bedeutet “Der Weg der leeren Hand”. Funakoshi Meister sagt: “Das höchste Ziel im Karate-Do ist nicht der Sieg oder die Niederlage, sondern die Perfektion des menschlichen Charakters”
Kara-te leere Hand
Kara leer
Te Hand
Wa Frieden, Harmonie
Do Weg
Ryu Schule, Stilrichtung
Budo der Weg des Krieger, traditionelle japanische Kampfkunst der Samurai
Bushi Krieger
Bushi-do Weg des Kriegers Ehrenkodex der Samurai
Kobudo Sammelbegriff fuer japanische Waffenkampfkuenste
Ansprechung
Shihan Großmeister, wird in der Regel ab den 5. Dan angewendet
Sensei Meister, Lehrer
Senpai der höchstgraduierte Schüler
Kohai Schüler, fortgeschrittene jüngere Schüler
Training
Dojo Trainingsraum
Keiko training, übung
Gasshuku Trainingslager
Gewand
Gi Karate Anzug (Uniform)
Obi Gürtel
techniken
Kihon Grund, Basis
Waza technik
Kihon waza Grundtechniken
Dachi Stellung
Uke blocken, abwehren
Barai / Harai fegen
Tsuki Stoss, stossen
Keri / Geri Tritt mit dem Fuss
Uke waza Blocktechnik
Tsuki waza Stoßtechniken, Angriffstechniken
Keri waza Beintechniken
Renraku waza Wurf und Griffkombinationen
Kata Form, formale Übung
Kumite Kampf
Jiyu kumite Freikampf
Randori / Dojo kumite Übungskampf
Shiai kumite Wettkampf
Kraftvereinigung
Ki vitale Energie
Kime Kräfte vereinigen, Entscheidung
Kiai Kampfschrei, Vereinigung von Geist und Körper
Stufen
Gedan untere Bereich, unter der Gürtel
Chudan mittlerer Bereich, zwischen Hals und Gürtel
Jodan obere Bereich, Kopf
Richtungen
Hidari links, linke Seite
Mae vorwärts
Migi rechts, rechte Seite
Ushiro rückwärtst
Körperteile
Ashi Fuss
Empi Ellbogen
Haito Innenkante der Hand
Hara Bauch Nabel Mitte des Menschen, energetisches Zentrum „Ki“
Hiza Knie
Kakato Ferse
Ken Faust
Seiken normale Faust, Stirnseite der Faust
Shuto Handaussenkante
Sokuto Fussaussenkante
Ude arm
Zahlen
Ichi eins
Ni zwei
San drei
Shi / Yon vier
Go fünf
Roku sechs
Shichi / Nana sieben
Hachi acht
Kyu neun
Ju zehn